Aluminiumhut-Tiara

»Wenn wir auf die Krippe schauen, verstehen wir, dass das, was das Leben nährt, nicht der Besitz, sondern die Liebe ist; nicht Gier, sondern Nächsten­liebe; nicht der Über­fluss, den man zur Schau stellt, sondern die Einfach­heit, die man bewahrt«, so sprach das Teig­gesicht, das derzeit den obersten Brücken­bauer mimt (Quelle: RP‑online).
Wer halbwegs bei Verstand ist, sollte spätestens jetzt konvertieren! Was braucht es denn noch mehr als diesen einen Satz, der voller Verlo­genheit und Schein­heiligkeit ist?

8 Kommentare zu „Aluminiumhut-Tiara

  1. Ver-LOGEN-heit weist insbesondere im Wahrsprech des sächsischen und hessischen Dialekts sehr deutlich darauf hin, wo diese Eigenschaft besonders gut gedeiht. Und daß VATI-kann hat er zur Genüge bewiesen. Spätestens, wenn ein grüner Außerirdischer eine K-IRR-che und ihre praktizierten BABY-LOHN-(F)isch-en (s)Kul(l)-te besucht (skull = Schädel), wird er die IRR-dische Redensart verstehen: Wasser predigen und Wein – ach was schreibe ich – BLUT – saufen. Das Konzept ist noch immer aufgegangen: sage unverblümt die Wahrheit, schwäche es mit fadenscheinigen Erklärungen, den sogenannten Narrativen, ab, um die Herde nicht zu erschrecken und sei gewiß, daß die Schafe sich wie magnetisch an die trostspendende Erklärung klammern werden, weil ihnen die Wahrheit unerträglich und unfaßbar erscheint. Sie werden freiwillig in ihren selbstgesteckten Denk- und Glaubens-Einhegungen bleiben und jeden erbarmungslos aus ihrer Mitte reißen, der es wagt, an diesen Zaun zu rühren. Mindcontrol at its best.

    Gefällt 2 Personen

      1. Das ist sozusagen die diabolische A´Bombe der Eliten im Hintergrund und
        die Marionetten (auch der Papst) suchen durch Verwirrungen die Schafe in das passende Gatter zu lenken. Jahrtausende auf dieser Klaviatur geübt und auch die neuen Seiten-Saiten beherrschen sie…

        Gefällt 1 Person

        1. Nun, ein „bißchen“ Herausforderung ist von Vorteil – sonst
          verschwenden wir noch unser Leben.
          Und als guter Deutscher oder Konsumist haben wir doch den Hang,
          alles mit zu nehmen, von dem Buffet… weil:
          haben ja auch „All-inclusive“ gebucht und bezahlt!

          Gefällt 1 Person

        2. … nun frage ich mich voller Verzagtheit: bin ich nicht ‘gut’ oder kein ‘Deutscher’ oder doch „nur” kein ‘guter Deutscher’. oder warum geht mir so manches Büh·fett so sehr am Allerwertesten vorbei?

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..