Diktatoren

Die Gedanken sind frei. Hm, naja, ich lasse das mal so stehen. Aber nur, weil das Abwickeln dieses Fadens den hiesigen Rahmen sprengen würde. Zumindest dürften Gedanken zunächst einmal frei von wesent­licher Wirkung sein.
Weiß man eigentlich schon, ob Gedanken von sich aus an die Öffent­lichkeit streben (also in die Freiheit, sic!, entlassen werden wollen) oder vom Gedanken Denkenden in die Freiheit entlassen werden (und dieses manchmal sogar unter Zwang)? In beiden Fällen wären die Gedanken nicht frei. Doch so langsam muß ich mir Gedanken machen, wie ich die gedank­liche Kurve hin zum beabsich­tigten Thema kriege.
Um überhaupt Chancen auf Reali­sierung zu haben, muß ein Gedanke den Weg an die Öffent­lichkeit finden: Heraus aus den dunklen Gedanken­gängen, hinein in eine lichte Zukunft. Das Medium für die Veröffent­lichung ist zweitrangig. Da gab es jemanden, der soll 95 Thesen mitsamt ihrer Schreib­unter­lage an eine Kirchentür genagelt haben. Ein anderer hat lieber gleich ein Buch geschrieben; man empfahl ihm, es „Mein Kampf” zu nennen, weil der ursprünglich beabsichtigte Titel so schwülstig war wie seine nachfol­genden Reden. Ein Dritter schreibt lieber Kurz­nach­richten auf einem elek­tro­nischen Kommuni­kations­portal…

Die hitlersche Schwarte enthält sehr schräge Gedanken. Dennoch fanden sich Anhänger dieses Gedanken­horts. Und da es gerade in das politische (finanz­politische, macht­politische was auch immer) Konzept paßte, wurde der Wirr­kopf nicht etwa aufgeklärt, sozia­lisiert, geerdet oder vielleicht sogar thera­piert, sondern hofiert: Mag er doch los­preschen und alles kurz und klein schlagen – wir stellen uns hinter ihn, da sind wir aus der Schuß­linie und können das Spektakel bestens für unser Wohl genießen.
Die trumpschen Kurz­nach­richten enthalten sehr schräge Gedanken. Dennoch finden sich Anhänger dieses Gedanken­horts. Und da es gerade in das politische (finanz­politische, macht­politische was auch immer) Konzept paßt, wird der Wirr­kopf nicht etwa aufgeklärt, sozia­lisiert, geerdet oder vielleicht sogar thera­piert, sondern hofiert…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.