15 Kommentare zu „dumm

  1. Danke für die Detail zur Pisastudie. Ja, und mir ist ohne große Studien auch klar warum wir so schlecht abschneiden…. wer sind den die Kinder, die zuwenig gefördert werden – arm? Ja! Nicht integrierte Menschen mit Emigrationshintergrund – eigentlich seit Generationen da und immer noch sprechen die Kinder zu Hause kein Deutsch – ja wo soll denn die Lese- und Schreibkompetenz herkommen? Integration ist immer mehrgleisig. Wenn ich in einem Land wäre und ausgegrenzt wäre, weil ich anders aussehe, anders spreche…. würde ich mich auch in eine Parallelwelt flüchten, wo ich mich anerkannt fühle und zu Hause und mehr die Heimatsprache sprechen mit meinen Kindern. Wir haben im Haus eine 5 köpfige Familie, deren Kinder in der 3. Generation schon hier geboren sind und die Enkelkinder sprechen immer noch gebrochen deutsch.

    Gefällt 1 Person

    1. O ja, der zentrale Satz bringt’s genau auf den Punkt: »Integration ist immer mehrgleisig«. Da ist so vieles zu berücksichtigen und zu regeln, und da bleibt so vieles unberücksichtigt und ungeregelt…
      Ist doch irgendwie recht seltsam, daß eine Studie, die für diese Komplexität überhaupt nicht vorgesehen ist, trotzdem auf Mängel in der Herangehensweise an diesen höchst komplexen Themenkreis hinzudeuten vermag.

      Gefällt 1 Person

  2. Übe gerade die Aussprache der „supranaslen Oligosynapsie“ und versuche meinen Standpunkt zur Pissa-Studie auszuloten … Und – ja, die echauf­fiert agierenden Experten und Politiker schockieren mich maßlos …

    Gefällt 1 Person

  3. Dumm nur, daß die „Dummheit“ dermaßen gezielt „Hof“-fähig gemacht wird —
    wo sich selbst, gar und natürlicherweise Experten im Kreise sich drehen …

    So fühlt man sich letztendlich noch gebauch-pinselt, wenn man
    mit „Eure Hohlheit“ angesprochen wird…!?? (;-)

    Nix für „Ungut“, doch lieben und herzlichen Dank für den kleinen Ausflug aufgrund der „wenigen“ Buchstaben –
    doch irgendwie bekomme ich jetzt nicht mehr das Bild aus dem Kopf,
    welches sich heimlich und unterschwellig eingeschlichen hat (deinen Worten geschuldet):
    … „des Kaiser´s Kleider“ befeuern meine wenigen Synapsen nördlich meines kleinen Zinkens …

    Merci vielmals,
    Raffa.

    Gefällt 1 Person

    1. Ach was! Wer für sich selbst nur ‘wenige Synapsen nördlich [des] kleinen Zinkens’ reklamiert, hat weit, weit mehr davon zu bieten als im Durchschnitt seine Mitmenschen…

      Was im übrigen die ‘„wenigen” Buchstaben’ angeht, sind sie im wesentlichen meiner Faulheit geschuldet. Warum noch viele Worte „vergeuden”, wenn das, was gesagt werden soll, bereits mit wenigen Worten gesagt worden ist? 🙂
      Muß man nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, bei dem Silbenpreis? 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Hmm, dem Silberpreis wurde doch vor einigen Jahren doch der volle MwSt.-Satz zu teil – ein Fünftel mehr oder eben 12% Netto .. (;-).

        Die wenigen Worte tun einfach nur wohltuend gut, bei der Tiefe des Themas.
        Schade daß du nur den internationalen Vergleich der Studie „veröffentlicht“ hast. Schaut man sich noch die „innerdeutsche Verwirrung an“ …
        Doch ich laß des hier mal an einem „heiligen Sonntag“ …

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.