Agonie

Ist es nicht das reinste Vergnügen, der bundes­deutschen Partei­politik beim ihrem grandiosen Scheitern zuschauen zu dürfen? 😉
Es regieren Selbst­verliebtheit und kleinlich-bornierte Egomanie, wo es doch eigentlich darum gehen sollte, den Pool an humaner Arbeits­kraft (sprich: das Volk) bestens zu präparieren und bei Laune zu halten für diejenigen, deren Profit sich auf das niemals adäquat honorierte Abschöpfen dieses Pools gründet. Es regieren poli­tische, ökono­mische und soziale Blindheit. Ressentiments und dümmliche Vorurteile haben die längst über­flüssigen Parteien (siehe u. a. hier) in ein Selbstmatt geführt. Alles Regieren ist zu einem hektischen Reagieren geworden (siehe beispiels­weise u. a. hier).
Doch das aktuelle Macht­vakuum, das die Politiker­darsteller gegenwärtig zu skurrilsten Zuckungen im agonischen Ringen dahinsie­chender Parteien zwingt, kann nicht von Dauer sein (ja, auch die Politik kennt den horror vacui). Um den Staat (noch immer ein Machtorgan) wieder zum geschmeidigen Funktionieren zu bringen, braucht’s doch nur eine oder ein paar Mario­netten. Lassen wir uns doch mal über­raschen, was da diesmal aus der Puppen­kiste gezaubert wird…

22 Kommentare zu „Agonie

        1. Seneca, der alte Stoiker,
          hat es ja noch auf die Spitze getrieben …
          mit seiner Anleihe bei den noch älteren Griechen!
          Was mag uns das jetzt sagen? Und zu dem hier angeschnittenen Topic???
          Erklärt auch, warum das gepushte Thema „Toleranz“ hier zu einschlägt, wie ´ne Bombe.
          Es juckt mir wieder in den Fingern, den Ausschnitt von Monty Python einzustellen -du weißt …:
          „Jetzt haben wir es ihnen gezeigt!“
          oder eben einfach nur: Fliegendes Suizid-Kommando!

          Gefällt 1 Person

        2. …diese Worte habe ich bereits gehört (sogar mehrfach von dir). Wenn mich die Erinnerung nicht trügt, retournierte ich mit der Frage, ob es schon die Zeit ist, erfolgversprechend zu ändern, oder noch die des hektischen Aktionismus‘.

          Gefällt mir

        3. Der Demenz gedankt, weiß ich nicht, ob ich ehedem eine Antwort retournierte …?!
          Doch das „Klar-Blicken, das „Sich-nicht-weiter-Verscheißernlassen“ und das langsame, wie geordnete „Weggehen“ aus dem System ist ein Weg, eine Möglichkeit, welche Abhilfe leisten mag …

          Gefällt mir

        4. … über die Kommentarfunktion?! Darüber doch nichts! Das Kommentarfeld ist doch nur der Karren, auf dem der Delinquient nach der Urteilsverkündung zum Schafott gekarrt wird… 🙂

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.