bestens präpariert

Geldwäsche – sinnvoll oder schierer Aktio­nismus? Wobei hier nicht die „krimi­nelle Geld­wäsche” gemeint ist, also das Verwischen von Spuren unlau­terer finan­zieller Trans­aktionen, sondern das Desinfi­zieren von Banknoten – nicht etwa von Münzen! – mit dem Schwer­punkt Covid‑19 (siehe u. a. hier). In den „Ja-Nein-Vielleicht-Oder auch nicht”-Aussagen der „Experten” scheint keine Substanz greifbar zu sein.
Gibt es seriöse Stati­stiken zu Infektion und Bargeld­gebrauch? Und, wenn wir schon dabei sind: Computer­tasta­turen und Wisch-Displays (auch an allfäl­ligen Snack- und Getränke­automaten in Büros) sind meistens weit stärker verkeimt als z. B. Klobrillen. Oder wie steht es um die Mief­quirls in Großraum­büros (sprich Klima­anlagen)? Täusche ich mich, oder fehlen Erfolgs­meldungen darüber, wie sie normale Influenza-Viren ausfiltern? Wie steht es um Tür­griffe? Sind auf beiden Seiten der Tür Desinfektions­mittel deponiert? Wie steht es um Hand­läufe bei Treppen­aufgängen oder Roll­treppen? Wie steht es um den „Bedarfs-”-Schalter an Fußgänger­ampeln oder der Tasten­leiste in Fahr­stühlen? Sind auch hier Desinfektions­mittel in greif­barer Nähe? Nicht zu vergessen die Halte­griffe und die Taster für Halte­wunsch oder/oder Tür-auf.
Ganz ehrlich, ich habe bislang nichts gesehen, was das voll­mundige Politiker­geblubber: „Wir sind bestens vorbereitet; wascht euch die Hände!” auch nur ansatz­weise recht­fertigen würde…

12 Kommentare zu „bestens präpariert

  1. Welche Erwartungshaltung hast Du an die Politiker? Was möchtest Du denn, das sie tun?
    Ich finde die Empfehlung vermehrt auf die Hygiene zu achten und trotzdem nicht in Panik zu verfallen, ist das Beste was Politiker und Mediziner uns raten können….
    Wenn man eben Türen, Automaten und Geld in die Hand nimmt, kommen wir immer auch mit Bakterien in Berührung…und ist auch nicht schlimm…dann geht man eben öfter RICHTIG Händewaschen und fasst sich eben nicht vorher an Mund, Augen und Nase ….

    Di

    Gefällt mir

    1. Welche Erwartungshaltung ich an die Politiker habe? Das ist leicht beantwortet: Sie sollen die Marionetten des Kapitals sein, das die Menschen nach Herzenslust ausbeutet und sie in einen Existenzraum zwingt, der zwar profitmaximierend, aber im Grunde unmenschlich ist, um dann nicht etwa die Folgen aus der nicht artgerechten TierMenschhaltung zu mindern (etwa bei drohenden Pandemien), sondern diese den Ausgebeuteten dann auch noch überzuhelfen…

      Gefällt mir

        1. Es geht doch nicht um Wahrheit, denn die will doch in Wirklichkeit kaum jemand hören – gute Geschichten liebt das Volk, mögen sie noch so abstrus sein! 😉

          Gefällt 1 Person

  2. Mach dir keine Gedanken –

    Man/Sie haben die Lösung doch schon mehr als drängend in den Startlöchern:
    Mit dem RFID-Chip (lieber Banker) ist doch alles bestens gelöst – es gibt ja auch die Version 2.0, des Chips,

    wo man z.B. den Corana-Virus oder irgendeinen anderen „Dreck“ einlagern und zum Wirken bereit stellt.
    Un der wirkt dann auch 1000%ig, sogar in Fußball-Stadien, in Regional-Zügen oder sonstwo, nach Belieben.

    Alles Liebe,
    Bargeld ist Freiheit (frag mal Herrn Schäuble oder Herrn Kohl … ähh, nun gut,

    Raffa.

    Gefällt 1 Person

    1. Mal‘ jetzt bloß nicht den Teufel an die Wand! 😈
      Wenn es keine echten(!) Erfolgserlebnisse gibt, werden sie vielleicht herfabuliert, um aller Welt zu „beweisen”, wie alternativlos das Durch-Chippen ist (gegen Husten, Schnupfen, Heiserkeit, gegen Corona- oder AfD-Befall, gegen das Abdriften aus der politischen Mitte oder von der staatskonformen Meinung…).

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.