Omnipräsenz

Da wir nicht im Paradies leben, ist die Umwelt alles andere als optimal für das seelische Wohl­leben. Viel­leicht gilt sogar die zuge­spitzte Formu­lierung, derzu­folge die Umwelt de­struk­tiv für die Seele ist.
Letztlich gibt es nur drei Stra­te­gien, um der Seele Kraft und viel­leicht sogar Entfal­tungs­möglich­keiten zu geben. Bekämpfe Unpäß­lich­keiten oder arran­giere dich mit ihnen und wenn beides nicht möglich ist, fliehe sie.

Leider erweist sich diese Samm­lung von Lösungs­stra­tegien als noch nicht genü­gend umfas­send. Nehmen wir das Beispiel „personi­fizierte Dummheit”. Der Kampf gegen die Dumm­heit ist voll­kommen aus­sichts­los: schlage der Hydra der Dumm­heit einen Kopf ab, und es werden an dessen Stelle drei neue nach­wachsen. Noch gruse­liger ist es, sich mit der Dumm­heit zu arran­gieren. Also bleibt nur die Flucht? Doch wohin? Wohin auch immer du reitest, die Dummen sind schon da, denn sie sind überall.

40 Kommentare zu „Omnipräsenz

      1. Wären dann die Dummen die Dummen, weil die Gscheiten sie meiden oder wird aus Dummeheit, wenn man sie summiert wieder was Gscheites? Verflixt und zugenäht, wenn ich dieses Problem nicht sofort g’scheit lösen kann, dann ist mein Analyseversuch aber ziemlich dumm gelaufen … 😉

        Gefällt 1 Person

        1. So einfach ist das nicht, denn dadurch entstände eine massive Wissenslücke, die mir dann – wer was das schon im Voraus – als arge Wissenlücke ausgelegt werden könnte, das wäre dann wiederum ziemlich dumm gelaufen … 😦

          Gefällt 1 Person

        2. Aber nein! Das ganze Gegenteil: durch soziales Networking gibt es doch praktisch keine Wissenlücken mehr!
          Oder verwechsele ich da was? Ein Netz ohne Lücken (sprich Maschen) ist doch ein … Eimer?! Ist folglich das Wissen im Netz im Eimer???🤔

          Gefällt 1 Person

  1. Ich gehe raus, wenn mich mal wieder der Wahn erfasst, das soziale Kontakte gut und „normal“ sind …
    Jedes Mal bin ich froh, die Tür wieder hinter mir schließen zu können und noch mehr freut mich, das dieser „naive“ Wahn auf Besserung immer mehr nachläßt … 😁

    Gefällt 1 Person

  2. Wenn ich mich über die Dummen empöre, werden sie nicht besser, klüger, in dem Sinne, wie ich mir das vorstelle. Wenn ich sie schüttle und ohrfeige, auch nicht. Wenn ich mich über sie erhebe und arrogant verkünde, wie blöde der Rest der Menschheit ist, werden sie zornig – auch keine wirkliche Besserung. Abhauen geht auch nicht wirklich, man denke an Hase und Igel…

    Eine Lösung habe ich also auch nicht. Außer vielleicht eine Prinzipien-Umkehr. Wenn meine Umwelt so ist, wie sie ist, was macht es dann mit mir, wenn ich mir vorstelle, ein Teil der Umwelt der anderen zu sein? Hmm. Will ich sowas wirklich um mich haben? 😉

    Grüße aus dem Tal der Wupper.

    Gefällt 1 Person

  3. Diese Umwelt ist das Paradies,
    hätten wir sie nämlich nicht – das wäre mies!
    Destruktiv für die Seele?
    Aber nein doch, niemals diese Worte wähle!
    Unserer Seele tut die Umwelt gar nichts machen,
    nur der Körper leidet, er hat nichts zu lachen!
    Im Kampfe kann man leicht verlieren,
    ganz ähnlich geht es einem beim Arrangieren,
    bleibt scheinbar nur die Flucht,
    sie mildert der Umwelt volle Wucht!
    Eine neue Strategie muss her,
    das dachte bereits in der Antike wer,
    leider fällt mir gerade nicht ein,
    wie er hieß der Weise, der befragte den Wein!
    Was die Dummheit betrifft, so muss ich notieren,
    obwohl sie uns umgibt, darf man sie nicht als Umwelt diffamieren,
    brächten wir nämlich dadurch die Umwelt zum Rasen,
    das würde uns dann so gar nicht passen!
    Die Umwelt folgt Gesetzen, die zwar chaotisch, aber wunderbar,
    obwohl ab und zu komme ich damit auch nicht klar.
    Was man kann von der Dummheit so kann nicht behaupten,
    so steht es in den uralten Schriften – so ließ man es verlauten’!
    Ganz nebenbei muss man bedenken,
    ist die Dummheit ein nützliches Mäntelchen beim Schmieden von Ränken,
    so nutzen schlaue Geister , die scheinbar harmlose Dummheit, um uns herum,
    um ungestraft Taten zu setzen, die dem Klugen den Geist zerfetzen ….

    Gefällt 1 Person

        1. Dir ist schon klar, dass das Reife Zeug vom Baum fällt und absolut unansehnlich wird … Ich verändere mich einfach nur, so wie Windows : aus 3.11 wird 95, dann wieder XP und W7 dann kommt W8.1, jetzt versuchen wir gerade W10 zu verstehen, falls es nicht wieder etwas Neueres gibt! Was ich sagen wollt, da wird nicht so stur weiter gezählt, die sind kreativ – vielleicht folgt in Kürze W – Rainbow oder so … Alles ist besser als das sture Hochzählen, das nervt! 😉 Drum reife, was reifen soll, ich mutiere …

          Gefällt 1 Person

        2. Mutieren?! Warum erinnert mich das an Wilhelm Hauffs „Kalif Storch”-Märchen? Sei gewarnt: In jedem Mutabor stecken potentielle Gefahren. 😏

          … und was das Reifen bis hin zur Unansehnlichkeit angeht, meine ich, das ist halt so der Lauf der Dinge. Warum soll ich gegen die Natur ankämpfen? Zumal mir Reifes deutlich lieber ist als Unausgereiftes und/oder Halbgares. 😉

          Gefällt 1 Person

        3. Warum zieht es das Reife dann immer zu dieser unsäglichen Kante, wo es nur mehr abwärts geht? Muss ich in aller Ruhe bei einigen Tassen gutgebrühten Kaffees überdenken … 😉

          Gefällt 1 Person

        4. Bitte sehr, den Kaffee, den lassen wir aus dem Spiel, der ist mindestens heilig, wenn nicht mehr … Auf eine Gotteslästerung wollen wir uns auf keinen Fall einlassen! Trotzdem könnte etwas dran sein … 😉

          Gefällt 1 Person

        5. Oha, der Gott des Kaffees läßt seinen Zorn durch die Kaffestuben grollen. Oder stammt dieses Geräusch nur vom Mahlwerk der Espressomaschine? Egal! Ich bevorzuge ohnehin Tee, da dieser viel, viel weniger Lärm bei seiner Zubereitung hervorbringt. Ich werd‘ gleich mal ins nächste Teehaus pilgern und dort meine Zunge in Unschuld waschen… 😁

          Gefällt 1 Person

        6. Nein, nein, nein, nein! Es gibt (mindestens) ein Paralleluniversum, im dem dir der Tippfehler gewesen wäre. Es muß es einfach geben! Wo bliebe denn sonst der Spaß, wenn er nicht von Zeit zu Zeit aus solchen physikalischen Albernheiten geschöpft würde.🤣

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..