Demagogie

Oftmals sind es die ganz einfachen Fragen, auf die es keine zufrie­denstel­lende Antwort zu geben scheint. Beispiels­weise die Frage, warum ein allein­stehender Angriff eines mögli­cher­weise psychisch gestörten Menschen auf ein Menschen­leben so vehement dema­gogisch instru­menta­lisiert wird; um etwa mit Anti­semi­tismus zu drohen: »Während einer studen­tischen Feier anlässlich des Jüdischen Laub­hütten­festes Sukkot in der Hamburger Synagoge Hohe Weide hatte am Sonntag ein mili­tärisch geklei­deter Angreifer einem jüdischen Studie­renden mit einem Spaten eine schwere Kopf­verlet­zung zugefügt. […] Der 29-Jährige mutmaß­liche Täter macht laut Polizei einen „extrem verwirrten Eindruck“. Es sei sehr schwierig, ihn zu vernehmen, sagte eine Polizei­sprecherin der Nach­richten­agentur dpa« (Quelle: tagesschau.de).

4 Kommentare zu „Demagogie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.