Meinung

Warnung! Wer es gewohnt ist, seine Denk­prozesse nicht über das Niveau vege­tativen Lebens hinaus anwachsen zu lassen, um dem sich sonst zwangs­läufig einstel­lenden Gefühl schreck­lichen Unwohl­seins sorg­fältig zu entgehen, sollte jeden Kontakt mit den nach­folgenden Sätzen unbedingt meiden; sie könnten verstörend wirken.

Ressourcen­knappheit ist aus globaler Sicht nicht nur auf fossile Brenn­stoffe, saubere Luft, trink­bares Wasser etc. zu beziehen, sondern auch auf Regen­wald und Tier­vielfalt (für die die Nutzungs­gier der Menschen vernichtend ist), auf habitable Räume (die durch mensch­gemachte Umwelt­verschmut­zung, durch den Egozen­trismus der Spezies Mensch und durch erdtypische Klima­verände­rungen immer kleiner werden) sowie auf – Über­raschung! – die Freiheit.
Diese Freiheit darf ruhig im aller­weitesten Sinn verstanden werden. Sie kann durch Aliens bedroht sein (die mit Menschen so umgehen, wie wir es mit Unkraut oder lästigen Mücken tun) oder durch politische oder religiöse Wirr­köpfe oder durch Pandemien auslösende Viren. Die Freiheit kann aber auch knapper werden durch Personen – die dabei durchaus hehre Absichten haben mögen –, die par ordre du mufti unpopuläre Maß­nahmen durchsetzen.
Und jetzt kommt’s: Nicht zuletzt wegen Ressourcen­knapp­heit kann der Luxus belie­biger Meinungs­freiheit nicht mehr gewährt werden. Am Ende dieser Entwick­lungs­kette steht die Gleich­schal­tung der Gehirne durch als alter­nativlos angesehene Mittel (bis hin zu implan­tierten Chips zur Gedanken­kontrolle), die eine wesent­liche Etappe auf dem Weg zu allge­meinen Borgi­sierung der Men­schen ist.

14 Kommentare zu „Meinung

    1. Das ist die Tücke! Denen wird die Gedankenkontrolle als „Hirnschrittmacher” angedient, um im harten Konkurrenzkampf die Nase vorn zu haben … und viele wollen da nicht abgehängt werden und betteln deshalb auch um diese neuesten Hilfsmittel.

      … ist ja nur ’ne Verschwörungstheorie, die so nicht ernst gemeint ist, aber durchaus realistische Komponenten (mit relativ hoher Realisierungswahrscheinlichkeit?) enthält.😬

      Gefällt 1 Person

        1. Ich stelle mir vor, daß nicht nur die Geschehnisse zu einer Serie von Neubeginnen führen (können), die mit Pauken und Trompeten daherkommen, sondern daß an jedem Tag, zu jeder Stunde oder Minute etwas wirklich begonnen wird…

          Gefällt 1 Person

        2. Genau so war es gemeint! Sag bloß, du hast getrödelt, Zeit verschwendet und bis noch nicht bei den Quellenangaben, die sich ja wirklich unangenehm ziehen können, wo doch das Werk – meinte die Krönung – bereits geschafft ist! Philosopieren statt produzieren – nein, bitte nicht! Ich bestelle hiermit ein Exemplar des Werkes vorab, damit ich dann bei der Veröffentlichung nicht ewig warten muss, bis es eines über die Alpen schafft! 🙂

          Gefällt 1 Person

        3. Meinte auch nur die leidigen Entscheidungen, wer nun im Werke aufscheinen soll und wer im Bereich Kleingedrucktes dem Vergessen anheim fallen wird … 😉 Ich für meinen Teil kann auch ohne diese Quarellen gut leben …

          Gefällt 1 Person

        4. Ich schreibe nicht (jedenfalls nichts Druckfähiges). Und würde ich schreiben, schriebe ich über die Menschen, jedenfalls nicht über Menschen. Sibyllinisches Gebrabbel?! Nein! Gemeint ist: Über einzelne, über konkrete Menschen würde ich niemals schreiben (also auch nicht über mich selbst), aber ich würde mich in der Abstraktions- oder Verallgemeinerungsebene über dem (Einzel)Menschen tummeln … doch wer wollte sich einen solchen Stoff wohl antun? 🤔

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.