geistlos

Den weihnachtlichen Spazier­gang habe ich heute in der Hoff­nung extra weit aus­ge­dehnt, einem der dickens­schen Geister der Weih­nacht zu begegnen. Fehl­anzeige! Zumindest mit dem Geist der gegen­wärtigen Weih­nacht hatte ich gerechnet. Doch der trat ebenso wenig¹ in Er­schei­nung wie die Geister der ver­gan­genen oder der zukünf­tigen Weih­nacht.

Ist damit nun die Schluß­folgerung zulässig, daß wir in einer geist­losen Zeit leben? 😨

————————————
¹) Daß etwas nicht geschehen ist, beweist – hier ist Logik gefragt, sofern sie zwischen tradi­tionel­len Weih­nachts­bräuchen und solchen der coro­neuen Art überhaupt noch Daseins­berech­tigung besitzt, – nicht die Nicht-Existenz. Viel­leicht waren alle drei Geister zwar präsent, hatten aber schwer­wie­gende Gründe, sich nicht erkennen zu lassen? 🤔

46 Kommentare zu „geistlos

        1. Seit Jahren lese ich in der Adventszeit, alle Jahre wieder, diese hinreißende Geschichte. Bis auf eine Ausnahme habe ich noch keine Verfilmung konsumiert. Wenn Du errätst, welche Fassung das wohl sein könnte, gewinne ich einen Zimtstern.🙃

          Gefällt mir

        2. 😂😂😂 … Ich schätz das auch sehr. Die Mutter ist eine super Bäckerin und macht auch unschlagbar gute Nussecken und Vanillekipferl. Von den Torten will ich gar nicht anfangen.
          Mhh, aus dem Supermarkt muss nicht schlecht sein. Es gibt gute Kekshersteller wie Bahlsen, z.B. 😉

          Gefällt 1 Person

        3. Das glaube ich sofort und zweifelsohne gern. Aber gibt es nicht für alles, das uns im Leben widerfährt, in irgendeiner Form eine Rechnung? Und ich habe dabei mehr im Sinn als kleine Zettelchen mit Geldbeträgen darauf…

          Gefällt 1 Person

        4. Nun, ich denke, das ich durch viele meiner Taten, die durch das Bestreben, andere etwas glücklich zu machen, Freude zu schenken, einige dieser „Rechnungen“ sicher ausgeglichen habe. Und wenn nicht? Dann hab ich halt Pech gehabt.
          Ich denke nicht viel darüber nach. Ich mache Dinge aus dem Gefühl heraus, aus dem Bauch. Manchmal hau ich auch völlig daneben. Ist inzwischen auch okay, ich darf auch Fehler machen. Schließlich bin ich Mensch und keine Maschine.
          Ich bin auch kein Freund von „Gegenrechnungen“ im Sinn von, „ich habe aber dies und das für dich getan!“. Das ist mir zuwider.

          Gefällt 1 Person

        5. 😂😂😂 … Ich bin nicht wirklich „tugendhaft“. Und auch nicht immer gelassen, manches Mal fahre ich auch ziemlich aus der Haut.
          Aber meist bleibe ich ruhig und gelassen. Bringt ja nichts, wenn man sich aufregt 🤷‍♀️

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.