Metzelei

Bei Corona nichts Neues. Dieser Botschaft Ähnlichkeit zu einem remarqueschen Buch­titel ist beab­sichtigt. Vom konzept­losen Stochern im Nebel sind unsere Regierungs­darsteller seit nunmehr einem Jahr kein Stück weit ab­ge­kom­men: »[…] auf Dauer dürfe man die Menschen nicht einteilen in Geimpfte und Nicht-Geimpfte. Man müsse Grund­rechts­eingriffe nicht nur für die zurück­nehmen, die geimpft seien […] ein europä­isches Impf­zerti­fikat sei kein Frei­fahrt­schein mit Privi­legien für Einzelne« (Quelle: BR24).
Müßten denn Eingriffe in gesell­schaft­liche Standards, etwa die Notwendigkeit zur und der Umfang der Beschränkung der Grund­rechte, aber auch Inhalte und Termine der Etappen zur Rückkehr in den normalen Alltag, nicht sorgfältig geregelt sein, ehe gewisser­maßen der Patient auf den OP-Tisch kommt? Läge dort kein fundierter Plan für die Zeit nach der OP vor, dürfte man getrost von Metzelei sprechen.

Ganz nebenbei: Ich habe absolut keinen Schmerz damit, daß jemand mit (nachge­wiesener) Impfung einen anderen sozialen Wert als ein Ungeimpfter zugeordnet bekommt. Aber daraus nach Land­herrenart will­kürlich den Zugang zum Grund­gesetz zu beschneiden, ist voll­kommen nicht hinnehmbar! Denn eine wichtige Zutat fehlt in der Suppe, die uns von seiten der Regierungs­darsteller einge­brockt wurde: Es fehlt eine von unab­hängiger Kompetenz(!)­stelle beglaubigte und vor allem justi­tiable Garantie, daß Körper­verletzung oder gar Mord­absicht ausge­schlossen sind, wenn Zeugs aus dubiosen Quellen in Menschen gespritzt wird…

7 Kommentare zu „Metzelei

  1. Ach was, ist doch nur ein Pikser! Habe ich in der Zeitung gelesen, im Fernsehen hat es sogar ein Experte gesagt und die Mitzi-Tant war vom Jungmann der Impfkolonne ganz angetan. Na gut, sie musste dann ein paar Tage rasten, aber insgesamt weiß doch jeder, dass … Was eigentlich? Ach ja, die Nadel muss in den Oberarm, sieht man doch in jeder Werbung! Alles Glück auf Erden besteht darin, geimpft zu werden! Wahlmöglichkeit? Leider nein, Es wird gespritzt, was da ist, so muss es sein … Oder doch nicht? …

    Gefällt 1 Person

    1. Da fallen mir spontan zwei Dinge ein. Zum einen könnte es einen unter Blähungen leidenden Luftballon leicht irritieren, wenn der Arzt ihn zu beruhigen versucht mit dem Sprüchlein: „Ach was, ist doch nur ein Pikser!”

      Zum anderen könnte es einen ganz profanen Grund haben, alle Seren möglichst restlos zu verimpfen: Biologischen Sondermüll zu entsorgen ist, sofern es fachgerecht geschieht, um einiges kostspieliger, als ihn in Millionen (Milliarden) von Menschen zu verklappen.

      Gefällt 1 Person

  2. Zumindest sickert mittlerweile aus diversen Quellen glaubhaft an mein Ohr, dass die Zahl der zusätzlichen Suizide (etwa aufgrund von Lockdown-Pleiten) die Zahl der offiziellen Corona-Toten inzwischen übersteigt. Deckt sich mit meinen Beobachtungen. Viele verkraften den Sprung vom erfolgreichen Geschäftsinhaber zum mittellosen Hartzer nicht. Mir geht’s ähnlich, nur dass die soziale Fallhöhe etwas geringer ist (weil ich vorher bereits eher zurückgezogen lebte und nur mäßig erfolgreich war und nun zum Glück der harte Crash durch Ersparnisse meiner Hausgenossin abgepuffert werden kann).

    Gefällt 2 Personen

    1. Wenn corona-getriggerter Suizid eine höhere Mortalität als das böse, böse Virus selbst entwickelt, brauchen wir dringendst einen Impstoff, der gegen die Ansteckung zur Selbstentleibung immun macht. Da müßten sich doch wohl ein paar Reste aus den Ecken der Produktionsanlagen zusammenkehren lassen, die bislang noch nicht verscherbelt werden konnten…

      Gefällt 1 Person

  3. Das mit dem Gruppendruck war mir schon immer aufs höchste zuwider – solange ich denken kann. Da kommen mir aus purem Trotz schon mal selbst durchaus plausible Argumente abhanden, wenn versucht wird mir etwas aufzuzwängen, weil es für alle das beste wäre bzw. es alle so machen. Sollen die ihre Impfstoffe doch erst mal in ausreichender Menge für die Impfwilligen be- und herstellen, ehe sie mir die Grundrechte aberkennen, weil ich noch gar keine Gelegenheit zur Impfung hatte.
    Das Misstrauen gegenüber diesen tollen Impfstoffen kann ich gar nicht verstehen. Diese Mittelchen haben alle den ganz normalen Zulassungsprozess durchlaufen. Die üblichen 5 Jahre Feldversuch wurden in der Zeitmaschine abgekürzt. Alles halb so wild.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.