Königin Santa Angela

Die scheinbar in aller Beschei­den­heit, letzt­lich aber doch in generöser Art vorge­tragene Bitte um Ent­schul­digung kam zwar bei ihren poli­tischen Speichel­leckern gut an, aber kam sie das auch bei der Bevöl­kerung? Zumindest glaubt Frau Kanzler offenbar, sich selbst die Absolution zu erteilen, müsse als Heilig­sprechung vollends ausreichend sein: »Bundes­kanzlerin Merkel hat die Forderung aus der Oppo­sition nach einer Ver­trauens­frage im Parlament abge­lehnt. […] Sie habe die Menschen um Verzeihung gebeten, das sei das richtige Vorgehen gewesen« (Quelle: BR24).
Übrigens ist es elementarer Bestandteil der gesell­schaft­lichen Etikette, für begangene Fehler um Entschul­digung zu bitten. Da ist nichts, das besonderen Respekt fürs Ent­schul­digen abver­langen würde. Schon gar nicht, wenn das Entschul­digungs­ritual mit der Absicht zelebriert worden ist, das Gege­nüber eiskalt über den Tisch zu ziehen. Frau Kanzler bat – wie noch gut erinnerlich ist – wegen der Verwirrung um Entschul­digung, die durch den blind stochernden politischen Aktionismus (Stich­wort: Oster­ruhe) ange­richtet wurde. Das ist aber nur ein Brosame, der dem Volk gnädig als Labsal zuge­standen wurde, in Wirk­lich­keit aber vom kolos­salen Unvermögen von Kanzler und Regierung ablenken soll.
Merke: Machtgeilheit mag zwar Voraus­setzung für ein poli­tisches Amt sein, sie ist aber kein Garant für poli­tische Quali­täten.

7 Kommentare zu „Königin Santa Angela

  1. Ich glaube, dass sie damit tatsächlich ein bisschen Schaden von der Partei und ihren potentiellen Amtsnachfolgern darin ableiten wollte, schließlich hört sie absehbar auf und geht’s ins uckermärkische Pansionärsexil… Wenn sie „ich war’s!“ quäkt, kriegen Söder oder Laschet oder wer auch immer vielleicht Dich wieder drei Prozentpunkte mehr…

    Gefällt 1 Person

    1. Freilich will sie damit „Schaden von der Partei” abwenden. Hat schließlich in den letzten Monaten hervorragend funktioniert. Schließlich zeigen die Charts der Wählergunst ziemlich genau den Trend, den sie für die Inzidenzzahl sooo gern hätte. 🙃

      Gefällt 2 Personen

  2. Sie liest doch nur ab,
    auch wenn wir den Teleprmpter nicht sehen.

    Wahrscheinlicher ist es, daß die Raute als Antenne funktioniert …
    und sie, wie eine von den teuren Silikon-Puppen –STOPP–
    die Bilder kriegt niemand mehr aus dem Kopf,
    wo sich der kleine Narr oier auch noch vollends vergallopiert.
    Besser „ruhig, Brauner“ (gemeint ist der wilde Zosse),
    denn die Staatsform, welche sie da vorbereitet ist erst bunt,
    doch wenn die Farben im Eimer …

    Alles läuft nach Plan, siegt sagt brav den eingeflüsterten Text auf und gefährdet in keinster Weise die Zielerreichung.
    Freuen wir uns ergo und voller Erwartung auf die Brosamen und das nächste (auch bunte) Ei, was da gelegt wird.

    Alles Liebe,
    Raffa.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..