17 Kommentare zu „Wurmfraß

  1. Tja, weißt du, was sie dafür jetzt als Quittung kriegen? Das Ergebnis unseres Gespräches. Und sie werden merken, dass wir uns braucnen, nicht sie. Und dann können sie selbst entscheiden, ob sie mit wollen. Oder hinter Ebenholz verrotten wollen. Das wird ihnen im Halse stecken bleiben, egal wie es kommt. Falls sie sich denn entschließen sollten, ihr Dinge weiter durchzuziehen – ansonsten dürfen sie ja gerne rabsteigen und mitmachen, was ich nicht will, das EIne, und du wahrscheinlich auch nicht: werden wie sie jetzt gerade sind. Weil sie sich nur wichtig fühlen, wenn sie die Lösung verhindern, die sie so vorgeben können, zu sein.
    Für die paar Lieben unter ihnen, die es gibt, wird es mich freuen. Es gibt eine Professorin, die hilft mir, wenn ich sie bitte. Antworten kann sie nicht, wenn ich sie darum bitte. Weil sie (noch) nur sie ist und ich (noch) ich bin, oder anders herum? Oder beides? Keins? Keine Ahnung, jedenfalls bestimmt 🙂

    Hier hab ich nochmal den Link, hab die Antwort auch bei mir gepostet, die Gefahr ist groß, dass es unabgesichert verschwindet. Ich hab da nämlich noch son Sack Ratten im Gepäck, mit Ledermantel, Lederstiefeln.
    Und naja, denen gehört der Laden hier. Das auch hier alle Recht hatten und keiner, dass nämlich tatsächlich fortwährende Manipulation statt findet. Von gewissen Teilen des deutschen Rechtsapparates, der gewissen Menschen zu Verfügung steht, die Macht genauso lächerlich finden, wie die Menschen, die sie brauchen. Die nicht Macht nutzen, sondern Machtlosigkeit, bei denen das Wort Mensch als Schimpfwort gilt. Ekelhafte, widerliche, kleine, arschgesichtige Wichser, stinkendes, elendes, brutalstes Gesocks.
    Und weißt du, was ich irgendwann verstanden habe? Jede Manipulation endet dort, wo jemden zugeben müsste, dass er manipuliert und Manipulator ist. Jeder Einfluss den sich jemand heimlich nimmt, existiert nicht. Wenn jemand also deine Daten abgreift, heimlich mitliest, intregiert. Nicht schützen. Gib ihm alles, was du hast 🙂 Vertrau ihm dein intimstes Geheimnis an. Lass ihn einfach und mach weiter deins. Wenn er dich verrät, verrät er sich. Götter nennen sie sich, wenn keiner zuhört. Die Hurensöhne können sich aufhängen mit meinen Problemen. Nichts weiter.

    https://makaveli85.wordpress.com/2021/06/12/an-dich-an-ihn-an-sie-an-euch-an-alle/

    Danke übrigens, dass es dich gibt. Nurmal so nebenbei. Die letzten Wochen waren die absolute Hölle. Das hat geholfen. Danke, wie gesagt.

    Peace

    Gefällt mir

    1. Ich spüre Wut, nein, ich fühle den Zorn. Ich verstehe die Wut (auch wenn ich weder die Zusammenhänge noch die Komplexität auch nur ansatzweise kennen kann). Aber ich verstehe nicht, wie blindwütiger Zorn die Ursachen für den zornig machenden Zustand beseitigen soll. Passiert denn nicht eher das Gegenteil: Man liefert den Verantwortlichen für die Mißstände genau die Munition, die sie brauchen (und schamlos auch mißbrauchen), um den Betroffenen des von ihenn verursachten Übels noch weiter in die Schuldrolle zu drängen. 😠

      Gefällt 1 Person

  2. Na, mein Lieber,

    das Ganze muß doch unterminiert werden,
    ergo auch die Leerstühle an den Unitäten, der ganze Laden samt Lehren und Elfenbeintürmen.
    Jetzt reichen wohl nur noch ein oder zwei Würmer, um das Faß zum Überlaufen bringen.

    Zeigt sich auch auf diversen anderen Ebenen,
    Politik & Demokratie zum Bleistift.
    Darf die bärige Bockin doch den finalen Wurm geben, jetzt auch in der BrD,
    die Grünen haben ja die P-Kaste in der EU ja schon gesteuert, wie zielgerichtet diskreditiert.

    Alles bereit für den (Great) Reset … – doch das ist nur der kleine Ausblick,
    auf dem Planeten, wie auch hinterm großen Teich …
    läuft doch alles am Schnürchen.

    Alles Liebe,
    Raffa.

    Gefällt 1 Person

      1. Nee, sie sind gecastet, die Darsteller,
        sagen brav ihren Text auf oder lesen vom Teleprompter ab.
        Der Platz in der zukünftigen, in Aussicht gestellten „elitären Riege“
        – wie hieß die „Peer-Group“ nochmal in „Schöne neue Welt“ –
        ist ihnen doch versprochen …

        Auch hier wirkt diese blöde Erkenntnis, welche ich wohl bei dir schon zum Besten gegeben habe:
        Gib ihnen “ ´nen Appel & ´nen Ei, ein Räppelchen und ´ne Tüte Prestige“
        – und sie sind eingekauft samt Seele und machen, was du sagst.
        Eigentlich ganz easy – auch für den geneigten, wie distanzierten Betrachter,
        ob nun mit Monokel oder ohne …

        Gefällt 1 Person

        1. Hmm, rhetorische Frage deinerseits????
          Wer hat denn wirklich die Revolution eingefädelt? … die Kinder oder eher deren Väter
          oder doch nur die, die so tun als wenn sie tolle Väter wären???!!!
          Ein weiterer Blick hinter die Kulissen, im Besonderen bei der franz. Revo gibt derzeit noch Auskunft (was den Zugriff auf die Informationen angeht).
          Und dann landen wir, wie verbindend (!), bei denen, welchen den wieder zurück haben wollen und ihr pures Werte-System, eben fern von irgendwelcher Menschlichkeit, Liebe, Logik (wie du weist, haben sie diese Begriffe gekapert und auf den Kopf gestellt). Sprach nicht schon der nahezu allseits beliebte H. Schmidt von „Menschen-Pflichten“???
          Ouch, doch sieh es mir nach, als wirklich alter „Sozi“ darf ich das, war ja zweimal sein Genosse … (;-)

          Gefällt 1 Person

        2. Klar, rhetorisch. Aber nicht ausschließlich, denn ich hatte die Hoffnung, einen Anreiz zu schaffen, über den modus operandi derer nachzudenken, die die bestehenden Verhältnisse auf den Kopf stellen wollen (sprich eine Revolution versuchen).

          Gefällt mir

        3. Nix Revoltion!
          Zurück zum alten Gedöns – „da weiß man, was man hat.“
          Ganz gleich, ob sie es wegen dem Zeitgeist und dem Lametta-Effekt dann „NEW Reset“ nennen.

          Gefällt mir

        4. Tja Fakt zeigt sich dann in jedem Leben,
          ganz gleich ob Malocher, Bauer auf dem Feld
          oder Insasse des Elfenbeinturms wie Mitglied im Sophisten-Club“ …

          Gefällt mir

        5. … kommt Zeit, kommt Rat
          oder die Fakten zeigen sich so klar,
          daß man gar nicht anders kann, als …
          … und manchmal hilft ein wenig Abstand oder auch der Blick vom Narrenhügel.
          Hier ist auch noch Platz (;-)

          Gefällt mir

        6. Dann laß es anders formuliert sein:
          Wenn wir belieben, die Reibungswärme beim „über-den-Tisch-gezogen-werden“ dem vorziehen,
          bei Zeiten den Unrat zu sehen, dann ist es eine Entscheidung, die da gerne jeder selbst treffen mag…

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..