Zielfunktion

Nicht erst seit dem erra­tischen Herum­gesto­chere der deut­schen Regierung in Corona-Fragen habe ich erheb­lichen Zweifel daran, ob die Poli­tiker­dar­steller den Terminus Tech­nicus Zielfunktion kennen und vielleicht sogar verstanden haben. Dabei handelt es sich um ein unab­ding­bares Werk­zeug für Opti­mierungen. In der Erläu­terung zu diesem Begriff kommt einigen Schlag­wörtern besondere Bedeutung zu: „optimal”, „meist komplex” oder „unbe­kannte Para­meter”.
Es dürfte schwer zu entscheiden sein, ob die kardinalen Fehler, die unentwegt wie Perlen auf eine Schnur gefädelt werden, ein Macht­kalkül einer irgendwie gearteten Elite bedienen oder ob sie einer unbeschreib­lichen Naivität entspringen, die von Egomanie der übelsten Sorte flankiert ist.
Sollen denn die Erfül­lungs­gehilfen einer irgendwie gearteten Elite – wenn man dieses Szenario favorisiert – den Kurs des Staats­schiffes, das den stolzen Namen „reprä­sentative Demo­kratie” trägt, bestimmen dürfen? Oder etwa die Kretins aus dem anderen Szenario? Wenn der Tombola-Pool nur aus Murks und Plunder besteht, wie groß dürfte dann die Wahr­schein­lich­keit sein, auch mal ein Goldstück zu gewinnen? Huch, wo kommt denn plötzlich die Bundes­tags­wahl her?

3 Kommentare zu „Zielfunktion

  1. Ich freue mich,
    daß du die Option eines Drehbuches in Betracht ziehst
    und diesem Drehbuch hier eine theoretische 50/50-Chance einräumst …

    tja, und da mag man sich wahrlich fragen, was es denn dann mit der BTW auf sich hat?
    Pure Legitimation, für die welche da in deiner Beschreibung auf der „Suche nach dem Korn“ sind.
    Doch die Hühner werden gut bezahlt, daneben zu picken
    – haben ja alle einen „Bewährungshelfer“ –
    und uns zu animieren, ganz gleich, wo oder wie groß wir das Kreuz setzen,
    dem Ganzen aus verträumter „Bürgerpflicht“ die Erlaubnis zu verpassen,
    uns am Nasenring in die nächste repräsentative … zu buchsieren.

    Nun denn und grundsätzlich
    alles Liebe,
    Raffa.

    Gefällt 1 Person

    1. Es scheint, als sähen wir die entscheidenden Punkte ähnlich. Das dürfte uns in den Augen so manches „guten Deutschen” politisch arg disqualifizieren. Für wen gehe ich folglich also zur BT-Wahl? Für mich?! Aber die Einzelstimme ist (gegen rund 60 Mio. Nachbarstimmen) praktisch nichts wert. Oder doch für die Gemeinschaft?! Aber will diese wohl eine Stimme haben, die zu ihrer eigenen (also richtigen, siehe Schwarmintelligenz) nur sehr wenige Berührungspunkte hat? 🤔

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.