seelenlos

Indem der Mensch mit seiner Umwelt inter­agiert, verän­dert sich die Wahr­nehmung dieser seiner Umwelt. Und Inter­aktion findet schon dann statt, wenn sie mit fragenden, schul­meister­lichen, roman­tisch verträumten oder blinden Augen angeschaut wird oder man nur an sie denkt.
Wenn der schauende Mensch aber beseelt ist, muß er dann nicht einen Abglanz der Seele im Besehenen, also in der Umwelt finden? Und zwar in jedem bedachten Ding dieser Umwelt. Somit hätte jeder Mensch zumindest soviel Seele wie ein Stein; manche aber auch kaum mehr.

Werbeanzeigen